+++   19.10.2019 Leistungsprüfung Wasser  +++     
     +++   26.10.2019 Einsatzübung LZ 23 Ahorntal  +++     
     +++   07.11.2019 Technischer Dienst  +++     
     +++   09.11.2019 Übung UVV Theorie / Praxis  +++     
     +++   14.11.2019 Übung Erste Hilfe / AED  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Jahreshauptversammlung der FF Körzendorf e.V.

01.02.2018

Ehrungen standen im Mittelpunkt

Langjährige Aktive der Feuerwehr Körzendorf für ihre Verdienste ausgezeichnet

 

 

 

Die Auszeichnung von Thomas Adelhardt und Manfred Richter mit dem Ehrenzeichen in Gold und der Ehrenurkunde des Freistaates Bayern für 40-jährige aktive Dienstzeit sowie von Markus Brendel, Clemens Richter und Kreis- und Gemeinderat Matthias Brendel für 25-jährige aktive Dienstzeit war der Höhepunkt der Jahresversammlung der Feuerwehr in der Alten Schule.

Die Ehrungen nahmen Kreisbrandinspektor Stefan Steger, Kreisbrandmeister Waldemar Adelhardt und Bürgermeister Gerd Hofmann vor. Alle drei Ehrengäste würdigten die Einsatzbereitschaft der Wehrmänner, die diese in Jahrzehnten unter Beweis gestellt haben.

Bürgermeister Gerd Hofmann hob das Engagement der langjährigen Wehrmänner hervor, die sich vorbildlich für die Bürger der Gemeinde einsetzen. Zugleich verwies er auf die andauernde, vor allem finanzielle Unterstützung der zehn Wehren in der Kommune bei Anschaffungen.

Kreisbrandinspektor Stefan Steger informierte über zahlreiche personelle Veränderungen in der Inspektion und dankte der Wehr für ihre Einsatzbereitschaft, die diese auch im Rahmen des 23. Löschzuges mit Löschzugführer Bernd Kohlmann, zugleich Kommandant der Körzendorfer Wehr, unter Beweis stellen. Lob gab es von Kreisbrandmeister Waldemar Adelhardt für die „großartige“ Jugendarbeit unter der Verantwortung von Jugendwartin Lena Richter. Insgesamt 72 Einsätze, davon 21 für die FF Körzendorf, wurden im Jahr 2017 von den zehn Wehren im Unterkreis wahrgenommen, so Adelhardt. Viel Aufwand war erforderlich, um die vom Sturm geschädigte Johannisfeuerhütte wieder auf Vordermann zu bringen, so Vorsitzender Christian Rühr. Dabei fielen 2000 Euro an Kosten an, zu denen die Gemeinde 700 Euro beisteuerte.

Derzeit umfasst der Feuerwehrverein 119 Mitglieder. Für 2018 kündigte der Vorsitzende den Besuch zahlreicher Festveranstaltungen von Nachbarvereinen an. Über Einzelheiten im Jahresablauf informierte Schriftführer Eric Eberhardt. Einen umfangreichen Katalog an Aktivitäten und Informationen listete Kommandant Bernd Kohlmann auf.

Der Personalstand der aktiven Wehr umfasst die stolze Zahl von 56 Feuerwehrdienstleistenden, darunter zwölf Damen. Bei der Jugendwehr sind sechs Jugendliche dabei, davon fünf Mädchen. An Atemschutzträgern stehen der Wehr 22 Aktive zur Verfügung, deren erschwerte Übungen der dafür beauftragte Florian Kohlmann erläuterte. 16 Personen gehören zudem zur First Responder-Gruppe, die Matthias Brendel leitet. Dem Bericht von Jugendwartin Lena Richter war eine Vielzahl von theoretischen und praktischen Übungen und Teilnahme an überörtlichen Wettbewerben zu entnehmen. Zu beachtlichen 21 Einsätzen, darunter 16 technische Hilfeleistungen und fünf Sicherheitswachen wurde die Wehr gerufen, so der Kommandant. Er listete die Gesamtzahl von 726 ehrenamtliche Stunden bei den Einsätzen auf.

 


Quelle: NBK Pegnitz vom Samstag, 27. Januar 2018 von Dieter Jenß

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Jahreshauptversammlung der FF Körzendorf e.V.